Starte deinen internationalen Freiwilligendienst!
Mein Jahr im Ausland

Vincents Erlebnisse in Südafrika

Mittlerweile habe ich schon ein halbes Jahr hier in Südafrika, im Kinderheim verbracht. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als mein Bruder vor dem Abflug  zu mir sagte: „genieße diese Zeit, sie wird schneller vorbeigehen als du denkst!“. Nach einem guten halben Jahr kann ich dies nur bestätigen, sie vergeht wie im Flug, von

Rabeas Erlebnisse in Georgien

Seit August 2018 lebe und arbeite ich bereits hier in der Temi Community in Georgien. In den Monaten gab es sehr viele schöne Momente und spannende Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen ebenso wie herausfordernde Situationen und Konflikte. Der erste Tag in Georgien hatte für mich viele positive Überraschungen bereit. Im Flugzeug und nach der Landung

Leonies Erlebnisse im Shelter

„In jedem Augenblick wird durch seine Erlebnisse, Gedanken und Taten etwas anderes aus dem Menschen.“ (Eduard Graf von Keyserling, deutscher Schriftsteller und Dramatiker des Impressionismus) Ein Jahr. In dieser Zeit kann man eine Menge an neuen Erfahrungen sammeln und Unmengen an Neuem erleben. Ob diese immer schön sind, ist unwahrscheinlich, doch letztendlich möchte man selbst

Niklas Erlebnisse in Chicago

Meine schönsten und meine schwierigsten Erlebnisse Nachdem ich nun ziemlich genau 8 Monate in der Einsatzstelle von Franciscan Outreach in Chicago/USA verbracht habe, fallen mir zuallererst nur schöne Erlebnisse ein. Über schwierige Erlebnisse zu berichten, fällt mir daher also fast schon schwer.Nach weiterem Überlegen ist mir jedoch aufgefallen, dass es während meines bisherigen Aufenthaltes in

Max Erfahrungen in Camp Restore und New Orleans

Mein Name ist Max Thomsen und ich befinde mich bereits schon mehr als 7 Monate in meiner Einsatzstelle „Camp Restore“ in New Orleans, Louisiana und ich bekomme hier eine geniale Zeit und neue Erfahrungen geboten, von denen ich vor diesem Jahr nur träumen konnte. Was zeichnet die Stadt, die sich für mich wie ein zweites

Julias Meinung über BGC, Texas und die USA

Die USA haben circa 328 Millionen Einwohner, die in fünfzig verschiedenen Bundesstaaten leben. Deutschland hat nur 81 Millionen Einwohner auf 16 Bundesländer verteilt und es könnte nicht schwieriger sein, eine Aussage darüber zu treffen, was Deutschland auszeichnet. Dementsprechend fällt es mir bei den USA noch schwerer. Es beginnt schon damit, dass jeder Bundesstaat seinen eigenen

Joels Ansichten über FOA, Chicago und die USA

Moin,ich versuche euch in diesem Bericht mal ein paar Besonderheiten meiner Einsatzstelle und des Landes näher zu bringen. Ich wusste zu Beginn gar nicht richtig was ich euch denn erzählen soll, doch auch wenn wir in Deutschland denken, wir wüssten schon alles über die Amerikaner, lernt man natürlich nochmal eine ganze Ecke mehr, wenn man

Melissas Sicht auf Chicago

Seit 6 Monaten genieße ich bereits das Privileg, einen Freiwilligendienst im “Land der  unbegrenzten Möglichkeiten” zu leisten. Nach einem halben Jahr in Chicago befinde ich mich nun an einem Punkt, wo mich die zahlreichen Eindrücke in die Kultur und Einblicke in das Sozialsystem zum Berichten bewegen. Das Faszinierende an und mein persönlicher Beweggrund für die

Chicago or Seberia? Chiberia!

Hallo aus Chicago am 3. Februar 2019! Letzte Woche hatten wir polare Winde. Die niedrigste Temperatur haben wir am Mittwoch erreicht mit -31° Celsius. Bei den Winden hat es sich aber wie -45° angefühlt. Die Tage davor und danach waren die Temperaturen auch recht kühl mit dem Durchschnitt -25° Celsius. Solche extreme Temperaturen sind sogar

Kulturschock zwischen Europa und den USA? Konrads Erfahrungen

Bevor ich aus Deutschland abgeflogen bin, war ich mir eigentlich sicher: So schlimm kann dieser ominöse Kulturschock doch nicht werden. Immerhin sind Amerika und Deutschland beides westliche Länder. Wir schauen dieselben Netflix Serien, hören dieselbe Musik und finden beide American Football cool. Was soll da schon derart unterschiedlich sein? Nachdem ich jetzt 5 Monate in