Unser Team für dein Jahr im Ausland stellt vor:

HTT Südafrika.

IJFD in Südafrika (HTT)

Alle Informationen zu deinem Jahr im Ausland

Worum geht es?

Am Rande des Krüger Nationalparks in Südafrika arbeiten die Freiwilligen bei Hlokomela, ein Projekt des Hoedspruit Training Trust (HTT), einer Organisation, die sich die Unterstützung von Farmarbeitern auf die Fahne geschrieben hat. Die Aufgaben bei Hlokomela, hauptsächlich eine AIDS-Hilfe Organisation, sind so vielfältig wie das Projekt selbst. Es fallen Arbeiten im Kräutergarten, im Secondhandladen, in den Tageskliniken, in Kindergärten, bei der Öffentlichkeitsarbeit oder im administrativen Bereich an.

Du möchtest mehr Informationen zu dieser EInsatzstelle?

>Hlokomela ist eine „Non-Governmental Organisation“ (NGO), die sich hauptsächlich um die Behandlung und Prävention von HIV und AIDS kümmert. Ziel des Programms ist es, die Verbreitung von HIV zu reduzieren, indem Aufklärungsarbeit betrieben wird und in der Öffentlichkeit auf die Problematiken aufmerksam gemacht wird. Des Weiteren möchte Hlokomela Farmarbeitern den Zugang zu Informationen und medizinischer Versorgung ermöglichen und auch die Ausbreitung von Tuberkulose verhindern. Hlokomela wurde 2006 gegründet und konnte in mittlerweile 72 Teilprojekten schon 30.000 Menschen erreichen. Derzeit hat das Programm 65 Mitarbeiter. Die Organisation hat keinen festen Standort, sondern ist auf die gesamte Region Limpopo verteilt. Dazu gehört neben der Main Clinic, die ca. 25 km westlich von Hoedspruit liegt, auch die Bavaria Clinic, mitten auf der Mango Farm „Bavaria Fruit Estate“, und die Phelwana Clinic, direkt am Krüger Nationalpark. Die Freiwilligen sind vorwiegend in den Income Generating Projects (IGP) eingebunden, die Hlokomela finanziell unterstützen sollen. Solche Projekte sind beispielsweise der Herb Garden und der Hlokomela Market, ein Secondhand Shop mit angegliedertem Näh-Projekt.

WIe und Wo wirst du Leben?

Hlokomela ist nicht nur an einem Ort, sondern auf verschiedene Standorte, über eine große Fläche verteilt. Der Großteil des Projekts befindet sich jedoch 15 bis 30 km westlich der Stadt Hoedspruit. Hoedspruit liegt in der Kommune Maruleng, in der Provinz Limpopo, Südafrika und befindet sich am Fuße der Drakensberge neben dem Krüger Nationalpark. Maruleng ist eine sehr ländliche Region, die aus insgesamt 24 Dörfern und Siedlungen besteht. Hoedspruit übernimmt hier die Rolle des Verwaltungs- und Wirtschaftszentrums der Region, auch wenn nur zwei Prozent der Bevölkerung hier leben. Das Gebiet, in dem sich das Hlokomela Projekt befindet, wurde im Jahr 2001 von der UNESCO zum Biosphärenreservat „Kruger to Canyons (K2C)“ erklärt und ist das Partnerbiosphärenreservat des Biosphärenreservates Rhön. Die Freiwilligen haben eine Wohnung in Hoedspruit. Diese gehört zum Wohnkomplex „Gracious Living“, in dem sonst größtenteils ältere Südafrikaner leben. Die Volunteers bilden eine eigene Wohngemeinschaft und müssen sich so auch um alle Angelegenheiten im Haushalt selbst kümmern. Für den Transfer zum Arbeitsplatz sowie zur persönlichen Nutzung wird ein kleiner Pick-Up zur Verfügung gestellt.
htt_unterkunft

fresh Garden

Der Herb Garden ist ein Income Generating Project.
Hier werden vor allem Kräuter (Rosmarin, Schnittlauch, Lemongras, Thymian, Coriander) aber auch Obst (Papayas und Erdbeeren) angebaut, beziehungsweise aus den Kräutern Sirups und Tee hergestellt.
Die frischen Kräuter werden an Supermärkte, Restaurants und Lodges verkauft.
Die Freiwilligen können hier sowohl in der praktischen Arbeit im Garten, bei der Auslieferung der Ware, sowie im Büro für Buchhaltung und Geschäftsabwicklungen eingesetzt werden.

Hlokomela Market

Der Hlokomela Market ist ein Second-Hand-Shop mit angegliedertem Näh-Projekt. Der Shop lebt von Spenden und soll zum einen Einnahmen für Hlokomela bringen, aber vor allem den Farmarbeitern ermöglichen, sehr günstig Klamotten, Bücher und mehr einzukaufen. Da trifft es sich gut, dass der Laden direkt neben dem Bus-Stop liegt. So kommen gerade nach Feierabend viele Kunden hinein, kurz bevor die ca. 25 Busse die zahlreichen Menschen in ihr entferntes Zuhause bringen. Im Näh-Projekt sind derzeit 3 Frauen beschäftigt, die auf Wunsch Klamotten flicken, aber auch größere Näh-Aufträge erledigen. Die Freiwilligen können sich hier kreativ ausleben und Ideen entwickeln den Shop attraktiver zu gestalten. Außerdem kümmern sie sich um das Management des Ladens und die Buchführung.

Öffentlichkeitsarbeit

Hlokomela will möglichst viele Menschen erreichen. Dafür veranstaltet die Organisation immer wieder große Veranstaltungen (z.B. World AIDS-Day, Tag der Offenen Tür, Herb Bush Party etc.), bei denen die Volunteers eine große Rolle in der Organisation und der Umsetzung spielen. Zu den Aufgaben der Freiwilligen kann es auch gehören, Wandgemälde mit Informationen und Botschaften zu erstellen.

Weitere Aufgaben

Neben den hier aufgeführten Aufgaben, gibt es noch viele weitere Bereiche, in denen die Freiwilligen je nach Bedarf eingesetzt werden können. Diese reichen von Hausmeistertätigkeiten (kleine Reparaturen, Streichen etc.), über Botendienste (Besorgungen o.ä.) bis hin zur Unterstützung im Managementbereich. Zwischenzeitlich gehörte es auch zu den Aufgaben der Freiwilligen, Projekte in den Kindertagesstätten zu leiten.

All diese Aufgaben, werden den Fähigkeiten und Interessen der Freiwilligen angepasst.
Hlokomela entwickelt immer wieder neue Projekte, sodass sich auch während Deines Auslandsjahres neue Aufgaben ergeben können.
Wenn man sich darauf einlässt, gibt einem Hlokomela viele Möglichkeiten, eigene Ideen einzubringen und ist sehr dankbar dafür.

Freizeitmöglichkeiten

Die Landschaft der Region könnte nicht vielfältiger sein: Die trockenen Savannen auf der einen und die saftigen grünen Drakensberge auf der anderen Seite. Genauso vielfältig wie die Natur sind auch die Freizeitmöglichkeiten. Von Safari im nahe gelegenen Kruger National Park, über Wandern in den Bergen, Ausflügen zum Blyde River Canyon (größter grüner Canyon der Welt) oder zum Blyde River Damm, bis hin zu Schwimmen unter Wasserfällen bietet sich den Freiwilligen eine Vielzahl an Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Außerdem gibt es in der Nähe auch einen Reptilienpark oder das Moholoholo Rehabilitationszentrum für Wildtiere. In Hoedspruit und Umgebung gibt es auch ein großzügiges Angebot an herausragenden und äußerst preiswerten Restaurants.

Noch nicht Genug? Blog-beiträge aus Südafrika

Carlas Bekanntschaften in Südafrika

Wen habe ich kennengelernt und welche kulturellen Eigenschaften fallen mir auf? Bei diesem Thema zu meinem Auslandaufenthalt in Durbanville, Süd-Afrika, dachte ich mir, es wird total einfach werden, diesen Bericht…

Vincents Erlebnisse in Südafrika

Mittlerweile habe ich schon ein halbes Jahr hier in Südafrika, im Kinderheim verbracht. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als mein Bruder vor dem Abflug  zu mir sagte: „genieße…