Unser Team für dein Jahr im Ausland stellt vor:

RAI New Orleans.

IJFD in New Orleans

Alle Informationen zu deinem Jahr im Ausland

Worum geht es?

„Camp Restore“ ist eine Einrichtung von RAI Ministry der Lutheran Church, Mississippi. Seit 2006 engagiert es sich als „Camp für den Wiederaufbau“ von New Orleans, nachdem Hurricane Katrina 2005 großen Schaden an der Stadt angerichtet hat. Das „Camp“ kümmert sich hier vor allem um die Beherbergung und Verpflegung von Freiwilligen, die einen kurzzeitigen Freiwilligendienst in sozialen Einrichtungen und im Wiederaufbau von Häusern in der Umgebung leisten. Gleichzeitig unterhält und betreibt RAI Ministry selbst Einrichtungen der Altenpflege, Gemeinwesenarbeit, Stadtteilsozialarbeit und Obdachlosenhilfe.

Was sind deine Aufgaben?

Aktuell werden die deutschen Langzeit-Freiwilligen vorrangig im Wiederaufbau (Construction Projects) eingesetzt, wo diese vor allem als eine Art Teamleiter (bzw. „Interns“) in der Koordination der vielen ehrenamtlichen Helfer und Baustellen eingesetzt werden.

Community Projects
Die Teilnehmenden unterstützen die Einsatzstelle bei der Koordination und bei der Arbeit in verschiedenen sozialen Einrichtungen. Dabei konzentriert sich die Arbeit vor allem auf die Bereiche „Human Care“/ Pflege und Sozialarbeit (z.B. Kindergärten, Obdachlosenheime), „Environmental“/ Umweltschutz sowie „Service“/ Unterstützung (z. B. allg. Administration, aber auch Hausmeistertätigkeiten). Die Freiwilligen werden hier entsprechend ihrer persönlichen Qualifikation, Fähigkeiten und Wünsche eingesetzt. Die Aufgaben haben den Charakter eines Praktikums im Sozialen Bereich.

Construction Projects
Die Teilnehmenden kümmern sich hauptsächlich um die Koordination von Wiederaufbauprojekten von Wohnungen, die durch den Wirbelsturm Katrina 2005 zerstört und nach wie vor nicht wieder aufgebaut wurden. Dabei leiten sie andere Freiwillige an, koordinieren die Abläufe und Unterstützen die Bauleitung. Die Freiwilligen werden hier ebenfalls entsprechend ihrer persönlichen Qualifikation, Fähigkeiten und Wünsche eingesetzt. In der “off-season” (nur wenige Freiwillige) gehört die Instandhaltung des Grundstücks zu den hauptsächlichen Aufgaben.

Altenpflege
Die Teilnehmenden unterstützen das Pflegepersonal in verschiedenen Einrichtungen der Altenpflege. Dabei wird vorrangig Wert auf eine persönliche Beziehung zwischen Freiwilligen und Klienten gelegt. Pflegetätigkeiten übernehmen ausgebildete Pflegekräfte. Die Freiwilligen werden hier entsprechend ihrer persönlichen Qualifikation, Fähigkeiten und Wünsche eingesetzt. Die Aufgaben haben auch hier den Charakter eines Praktikums im Sozialen Bereich.
New Orleans French Quarter

Wie und wo wirst du Leben?

Die Freiwilligen leben zusammen mit bis zu 298 Freiwilligen, die meist nur eine Woche bleiben, auf dem Gelände von Camp Restore in den Räumen einer alten Kirchgemeinde. Sie haben hier, etwas abseits von den Schlafsälen der anderen Freiwilligen, jeweils ein eigenes Zimmer. Es gibt zahlreiche Aufenthalts- und Gemeinschaftsräume. Die Anlage, die als christliche Schule errichtet wurde, verfügt über mehrere Bäder und Duschen. Auch wenn das Camp 8-10 Monate im Jahr von vielen jungen und älteren Menschen besucht wird, wird versucht, den Langzeit-Freiwilligen den nötigen Abstand und auch Ruhe zu ermöglichen. Die Freiwilligen erhalten drei Mahlzeiten aus der hauseigenen Küche zusammen mit allen anderen Freiwilligen und den angestellten Mitarbeitern. In der Küche wird Wert auf eine ausgewogene gesunde Ernährung gelegt, die vor allem auch traditionelle und kulturelle Werte der für die Südstaaten der USA und New Orleans typischen Elemente (Cajun und Creole Cuisine) beinhaltet. Zusätzlich stehen viele Möglichkeiten der Selbstverpflegung zur Verfügung.

Freizeitgestaltung

New Orleans ist reich an Kultur und Geschichte und bietet auch für Junge Menschen unter 21 eine unendliche Anzahl von Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. “The Big Easy” ist die Geburtsstätte des Jazz, welche einen großen Teil des musikalischen Angebots in der Stadt ausmacht. Sein Status als Mekka der Musikbranche sorgt in NOLA jedoch dafür, dass auch jede andere Art von Musik zahlreich vertreten ist. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit sich anderen kirchlichen oder studentischen Jugendgruppen anzuschließen und gemeinsam die Stadt und das Umland zu erkunden und ihre Freizeit entsprechend zu gestalten. Es gibt außerdem zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote. Seitens der Supervisoren wird jedoch sehr darauf geachtet, dass die meist jugendlichen Teilnehmer die geltenden Jugendschutzgesetze einhalten und sich nicht in ggf. gefährliche Situationen und Stadtteile begeben.

Noch nicht Genug? Blog-beiträge aus New Orleans

Eva-Maria über die amerikanische Kultur

BegrüẞungDie Menschen in New Orleans heißen dich als Ausländer herzlich Willkommen und sind offen für andere Kulturen. Sie nehmen sich in einem kurzen Small-Talk Zeit dich näher kennen zu lernen…